Intelligente kommunale Infrastrukturen


Ein Artikel von Dr. Reinhard Fingerhut und Robert Buff in der aktuellen Ausgabe von "DEMO" widmet sich dem Thema Smart Home. Dabei werden die Chancen von smarten Geschäftsmodellen für kommunale Anbieter betrachtet.

Wenn Kommunen sich smart entwickeln, stärken sie die regionale Wirtschaft und steigern die Lebensqualität

Smart home - smart city - smart energy - industrie 4.0" - diese Begriffe markieren den Start in das Internet der Dinge und Dienste. Dies verknüpft reale physische Objekte mit einer virtuellen Repräsentation in einer internet-ähnlichen Struktur. Nicht mehr "nur" Menschen, sondern auch Geräte können mit und in der virtuellen Welt interagieren. So wachsen auch im Staat, in unserer Stadt und in unserem Zuhause Informations-, Kommunikations- und Produktions-/Dienstleistungstechnologie zusammen.

© DEMO Ausgabe 11/12.2015

Der vollständige Artikel als PDF-Datei): intelligente-kommunale-strukturen